Adpianum Vertrag

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791) Rondo in D-Dur KV 485 Agitato Lento Vivace Largo Allegro molto Lento assai Andantino Molto agitato Largo Allegro molto Vivace Presto Lento Allegro Sostenuto Presto con fuoco Allegretto Allegro molto Vivace Largo Cantabile Molto agitato Moderato Allegro appassionato Claude Debussy (1862 – 1918) “Reflets dans l`eau” aus Images I “Mouvement” aus Images I “La plus que lente” Heute Nachmittag Ich möchte Ihnen die vielversprechende junge Pianistin Antonia Miller vorstellen, die bereits bei vielen Wettbewerben in Deutschland, den Niederlanden, Spanien und der Schweiz aufgetreten ist und den 2. Platz beim Bundespreis der “Jugend musiziert” sowie mehrere weitere Wettbewerbe gewonnen hat. Sie studiert am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg bei Cristina Marton-Argerich, die als Duopartnerin von Martha Argerich sowie für ihre Soloauftritte berühmt wurde. Neben ihren zahlreichen Konzertauftritten und ihrem Studium arbeitet Antonia Miller weiterhin als Klavierlehrerin, mit besonderem Schwerpunkt auf ihrem Engagement in der Flüchtlingshilfe. Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) “Schafe sicher weiden” Präludium und Fuge in E-Moll BWV 855 Die 1994 in Deutschland geborene Pianistin Antonia Miller begann im Alter von 10 Jahren Klavier zu spielen. Im Alter von 13 Jahren erhielt sie den Förderpreis der Fritz und Liselotte Hopf Stiftung. Seit Oktober 2014 ist sie Klavier bei Cristina Marton-Argerich am Leopold Mozart Center der Universität Augsburg. Davor war sie Juniorstudentin bei Marcelo Amaral und Ernst Mauss. 2014 gewann sie den zweiten Nationalen Preis in der Kategorie “Klaviersolo” bei “Jugend musiziert” in Braunschweig. Beim Internationalen Klavierwettbewerb “Münchner Klavierpodium” 2016 wurde sie Preisträgerin und Preisträgerin mehrerer Sonderpreise. Darüber hinaus gewann sie 2016 den ersten Preis beim Augsburger Siegfried Gschwilm Klavierwettbewerb.

Antonia Miller besuchte Meisterkurse bei Prof. Andrzej Jasinski, Prof.

ABOUT THE ASSOCIATION

ANZAPPL is an interdisciplinary organisation that was established in 1978 by the late Melbourne forensic psychiatrist, Dr Robert (Bob) Myers, who identified deficits in the level of understanding of relevant issues amongst all three professional groups. ANZAPPL has branches in New Zealand and in each State and Territory of Australia. For more information and to join ANZAPPL visit anzappl.org.

Conference Managers

Please contact the team at Conference Design with any questions regarding the conference.
© 2020 Conference Design Pty Ltd